• Blog
  • SJ

Regionale Suchmaschinenoptimierung – Von SEO profitieren?

Regionale Suchmaschinenoptimierung – Was ist das?

Um den Begriff regionale Suchmaschinenoptimierung zu erklären, müssen wir zuerst verstehen, was Suchmaschinenoptierung eigentlich ist. Mit Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO (englisch für Search Engine Optimization) meint man den Prozess der Optimierung einer Webseite, mit dem Ziel, diese in den Suchmaschinenergebnissen (SERPs) auf der aller ersten Seite zu platzieren. Sucht man nach bestimmten Keywords spucken Suchmaschinen wie Google unendlich viele Seiten mit Ergebnissen aus. Durch zahlreiche Untersuchungen wurde bewiesen, dass die Mehrheit aller User nur die ersten zehn angezeigten Webseiten berücksichtigt, und die Konkurrenz im Internet ist groß. Damit eine Webseite nicht im Netz untergeht, sondern häufig besucht wird, ist folglich eine gut sichtbare Platzierung notwendig. Mehr Besuche, sprich mehr Traffic auf der Webseite bedeuten gleichzeitig auch mehr potenzielle Kunden.

Regionale SEO

Regionale SEO kommt dann ins Spiel, wenn lokale Unternehmen schnell Bekanntheit in ihrem Umfeld erlangen wollen. Je größer die Reichweite einer Webseite werden soll, desto größer ist auch die Konkurrenz und umso schwieriger die SEO. Unternehmen, die von regionaler SEO Gebrauch machen sind häufig spezialisierte Firmen, die nur in kleineren Kreisen verkehren. Die Zielgruppe ist folglich in der Nähe. Es können spezifische Keywords, wie z.B. Städtenamen oder das Dienstleistungsangebot ausgewählt werden. Ist ein Interessent auf der Suche nach jener Dienstleistung oder jenem Produkt, findet er/sie die Webseite sofort. Die Reichweite von regionaler SEO ist somit insgesamt geringer, aber in einem bestimmten Bereich sehr effektiv. So profitieren besonders ansässige Firmen, die auch vor Ort agieren, von dieser Methode.